Substanzerhaltungs-, Restaurierungs- und Umbaumaßnahmen seit 2007

Außensanierung und Substanzerhaltung 2007 – 2009

Dies betraf die Instandsetzung der Außenhaut der hochgotischen Kirche mit Steinsanierung an den Fassaden, Deckung des Langhausdaches, Blitzschutz, Verglasungsarbeiten und Ergänzung schadhaften Maßwerkes sowie die Sicherung der Bildwerke an den Außenseiten.

Außensanierung 2007, Südseite
Außensanierung 2007, Südseite
Außensanierung 2007, Nordseite
Außensanierung 2007, Nordseite
Südwand, restauriertes Maßwerk 2007
Südwand innen, restauriertes Maßwerk 2007
Westwand außen, Christoffel-Epitaph
Westwand außen, Christoffel-Epitaph 2008

Restaurierung Taufstein 2008 – 2009

Der Taufstein von 1608 wird unter Zugrundelegung von Farbbefunden aus mehreren Farbschichten an der Kuppa umfassend restauriert. Wiedereinweihung mit Festgottesdienst am 28. Juni 2009.

Taustein 2001 nicht restauriert
Taustein 2001 nicht restauriert
Taufstein 2009 restauriert
Taufstein 2009 restauriert

Sanierung Altarraum, Restaurierung Altar 2013 – 2014

Beide Maßnahmen liefen parallel ab. Wiedereinweihung des Altars mit einem Festgottesdienst am Reformationstag (31. Oktober) 2014.

Gerüststellung Altarraum 2013
Gerüststellung Altarraum 2013
Abtrennung Altarraum mit Großbild des Altars
Abtrennung Altarraum mit Großbild des Altars 2014
Altar Detail vor Restaurierung 2013
Altar Detail vor Restaurierung 2013
Altar Detail nach Restaurierung 2014
Altar Detail nach Restaurierung 2014

Sanierung und Umbau Kirchenschiff, Restaurierung Epitaphe 2016 – 2021

In einem ersten Schritt wurden die Epitaphe im Altarraum der Kaufmannskirche restauriert und die Feuchteschäden an den Wänden des Kirchenschiffes beseitigt.

Sachsen-Epitaph Detail vorRestaurierung 2016
Sachsen-Epitaph Detail
vor Restaurierung 2016
Sachsen-Epitaph Detail nach Restaurierung 2018
Sachsen-Epitaph Detail
nach Restaurierung 2018
Sachsen-Epitaph Detail nach Restaurierung 2018
Sachsen-Epitaph Detail
nach Restaurierung 2018

Anschließend wurden folgende Schritte ausgeführt, die Ende 2021 planmäßig zum Ende geführt werden sollen:

Erneuerung des Fußbodens und der Elektro-Installation, Installation einer auf Fernwärme basierenden Temperierung, Rückbau der Süd- und Nordempore, Vergrößerung der Westempore sowie Wiedererrichtung der Orgelempore, temporäre Abtrennung eines Raumes unter der Westempore mittels beweglicher Glas-Elemente, Einbau von WC und kleiner Küche.

Innenraum nach Westen vor Umbau 2009
Blick nach Westen vor Umbau 2009

Rückbau Nordempore 2020
Rückbau Nordempore
2020
Einrüstung Mittelschifwände, Orgel abgebaut 2020
Einrüstung Mittelschiffwände, Orgel abgebaut
2020
Neue Emporen noch ohne Deckenverkleidung 2021
Bestuhlung Baustellenkonzert
Bestuhlung Baustellenkonzert 2021

Weitere Informationen zum Bauabschnitt 2016-2021

Die Fördermittelgeber für diesen Bauabschnitt:

Logo EFRE Thüringen
Das Projekt „Kaufmannskirche St. Gregor“ wird im Bauabschnitt 2020/21 von der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.
Logo BKM
EKM Logo