You are currently viewing Musikalische Abendandacht (1.12.) und Kantatengottesdienst (5.12.)

Musikalische Abendandacht (1.12.) und Kantatengottesdienst (5.12.)

Die musikalische Andacht muss leider wegen Corona entfallen.

Der Kantatengottesdienst wird auf die Thüringer Bachwochen 2022 verschoben.

Nach der Wiedereinweihung der Kaufmannskirche am 1. Advent sollte es am Mittwoch, dem 1. Dezember, um 19:30 Uhr eine festliche Abendandacht geben. Dazu sollten Orgelwerke Erfurter Organisten, die an der Kaufmannskirche tätig waren, erklingen. Aus diesem Anlass ist im Wartburgverlag ein Orgelbuch entstanden, welches über das Zentrum für Kirchenmusik bereits zum Festgottesdienst am 1. Advent der Gemeinde überreicht wird. Darin Orgelwerke von Kaufmänner-Organisten wie Johann Heinrich Buttstett (1666-1727), Johann Christian Kittel (1732-1809), Georg Heinrich Kluge (1763-1838) sowie dem Schüler Kittels Christian Friedrich Segelbach (1763-1842). An der Orgel wäre Prof. Matthias Dreißig zu hören gewesen. In der Andacht sollten weiter von Johann Heinrich Buttstett die Kantaten „Ein feste Burg ist unser Gott“ und „Gottes Güte“ sowie von Gottfried Heinrich Stölzel „Du Tochter Zion“ erklingen. Das Material der ersten zwei Kantaten stammt aus dem Archiv der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar, das der dritten aus dem Archiv der Staatsbibliothek Berlin. Die Werke würden seit mehreren Jahrhunderten erstmals wieder aufgeführt. Neben den Solisten Christine Besel- Greese, Nicole Enßle, Antje Jestädt, Mark Mönchgesang und Heiko Mauchel hätte ein Ensemble auf historischen Instrumenten mitgewirkt. Gesamtleitung: Michael Jahn.

Zum Beschluss der Festwoche am 2. Advent in der Kaufmannskirche sollte ein Kantatengottesdienst gefeiert werden. Dabei wären die Advents- und Weihnachtskantaten „Das Wort ward Fleisch“ von Philipp Heinrich Erlebach (1657-1714) aus dem Archiv der Fürsten- und Landesschule Grimma und „Jauchzet ihr Himmel“ von Gottfried Heinrich Stölzel aus dem Archiv der Staatsbibliothek Berlin zu hören gewesen. Neben dem Chor der Kaufmannsgemeinde und des Christophorunswerkes Erfurt sollten die Solisten Christine Besel-Greese, Antje Jestädt, Mark Mönchgesang und Heiko Mauchel, an der Orgel Johannes Häußler und ein Ensemble auf historischen Instrumenten, musizieren. Gesamtleitung: Michael Jahn

Diesen Beitrag teilen